Zeit zu Zweit – in der Welt der Puppen

Für unseren ersten offiziellen Ausflug als Blog-Botschafter für Bayerisch-Schwaben haben wir uns am Allerheiligennachmittag spontan für den Besuch im Käthe-Kruse-Puppenmuseum in Donauwörth entschieden.

Das Museum ist gut erreichbar, Parkmöglichkeiten gibt`s genügend in der unmittelbaren Nähe. An der Kasse wurden wir sehr herzlich empfangen und uns wurde eine fachkundige Führung angeboten, was wir natürlich gerne angenommen haben.

Einem kurzen Abriss der bewegten Erfolgsgeschichte von Käthe Kruse folgte die interessante Zeitreise durch die Firmengeschichte, gespickt mit vielen persönlichen Informationen der Familie Kruse.
In mehreren kleinen, liebevoll gestalteten Räumen sind Szenen aus Produktion und Geschichte und natürlich unzählige Puppen ausgestellt. So gut wie jede davon hat eine eigene Geschichte, die man am Besten bei der kurzweiligen Führung erfährt.
Bebilderte Schautafeln geben einen tiefen Einblick in die Erfolgsgeschichte von Käthe Kruse

Am originellen, nostalgischen Telefon kann man Originalinterviews mit Käthe Kruse anhören, in einem kurzen Videofilm wird darüber hinaus einiges über Käthe Kruse vermittelt.

Nach einer guten Stunde Aufenthalt und dem Abstecher in den kleinen Museumsshop bedankten wir uns für den interessanten Nachmittag und ließen den Tag mit einem Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt und entlang der Stadtmauer ausklingen.
Fazit: Für Interessierte und natürlich Puppensammler bietet das Käthe-Kruse-Puppen-Museum vielerlei interessante Einblicke in die Geschichte und die Herstellungsverfahren. Für einen Familienausflug können wir das Museum auf jeden Fall empfehlen, auch wenn der Besuch keinen ganzen Nachmittag füllen kann, denn eine gute Stunde inklusive Führung reicht gut aus. Somit darf gerne noch ein zusätzliches Vorhaben eingeplant werden.
Fotografieren ist im Museum nicht gestattet (wir bedanken uns für die Ausnahme zugunsten dieses Blogbeitrags).

Weitere Links:
Käthe Kruse
Wikipedia
Bayerisch Schwaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.