Aussichtsturm am Mooswaldsee Günzburg

An diesem herrlichen Wintersonntag mit Sonne satt machten wir uns auf – im Übrigen durch einen Bayerisch-Schwaben-Blogbeitrag inspiriert – eine Weile bei den Mooswaldseen in der Nähe von Günzburg spazieren zu gehen und dabei den Aussichtsturm anzusteuern. Schnell war ein Parkplatz gefunden, die Kamera umgehangen und schon gings los.

Da es bereits ziemlich spät am Nachmittag war, wählten wir eine kurze Strecke und nach knapp dreißig Minuten Spaziergang und vielen Fotos war der Aussichtsturm auch bald zu sehen. Wir benutzen überwiegend geteerte Wege, es bieten sich aber auch Waldwege an, die allerdings noch recht wässrig sind. Auf dem von uns gewählten Weg ist der Aussichtsturm auch problemlos mit Kinderwagen oder Gehhilfen zu erreichen.
Wir waren uns aber gleich einig, dass diese Gegend noch weiter bewandert oder beradelt werden muss. Am Aussichtsturm angekommen erfreuten wir uns an der absoluten Ruhe, da wir anfangs die einzigen Menschen hier waren.

Auch wenn es auf der Plattform doch etwas zugig war, beobachteten wir eine ganze Weile die zahlreichen verschiedenen Wasservögel und auch die reizvolle, umliegende Landschaft. Wer es genauer wissen möchte, für den steht ein festinstalliertes, kostenloses Fernrohr auf der Plattform, welches einen detaillierten Rundumblick ermöglicht.

Im „Untergeschoss“ des Turmes findet man reichlich Informationsmaterial zum „LIFE-Natur-Projekt Schwäbisches Donautal“ und anderen Themen. Nett fanden wir das kleine Gästebuch in der Blechdose, leider war es schon vollgeschrieben.

 

1 Response

  1. 19. November 2020

    […] tollen Ort habe ich bereits im Februar 2019 in einem anderen Beitrag beschrieben. Aber das soll mich nicht davon abhalten, einige neue Informationen und Bilder dazu zum […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.