Lichterzauber im Botanischen Garten

Lange vorgenommen und dann doch fast verpasst. Gerade noch zum letzen der acht Termine besuchten wir den Augsburger Botanischen Garten zum „Lichterzauber“. Bei diesen Veranstaltungen, die an mehreren Samstagen von Juni bis August stattfinden, ist der Botanische Garten bis 24 Uhr geöffnet. Dafür wird an der Kasse eine Zusatzgebühr von 1.-€ pro Nase fällig, was sich auf alle Fälle lohnt.

So führt uns die Route zunächst in den Römer-, den Bauern- und den Apothekergarten. Unser Highlight ist bei jedem Besuch der Japanische Garten mit seinem besonderen Flair, den wir danach ansteuern. Erwartungsgemäß waren bei herrlichem Wetter sehr viele Besucher im Park, sodass es vor allem an den „Fotopoints“ ziemlich wuselig zuging 😆

Wassergarten und Tropenhaus

Der alte Wassergarten mit seinen Kois, die in der Unterwasserbeleuchtung ihre ganze Farbenpracht zur Schau stellen, gefiel uns besonders gut. Die Sicht ist nicht mit dem Anblick bei Tageslicht vergleichbar, was im Übrigen für den ganzen Garten gilt. Wenige Meter weiter sahen wir uns die „Pflanzenwelt unter Glas“ an. Allerhand tropische Pflanzen und ein kleiner Teich mit verschiedenen Seerosen erschienen uns heute „in neuem Licht“.

Im Mittelpunkt der Anlage

Dann machten wir eine Runde durch den Senkgarten, der mit seinen beleuchteten Palmen sehr schön in Szene gesetzt war. Anschließend zogen wir in den nördlichen Teil weiter. Schon von weitem war Livemusik zu hören, die aus dem Rosenpavillon schallte. Auf der großen Wiese und am See machten es sich viele Grüppchen und Paare gemütlich. Viele davon, um eine der Sternschnuppen zu entdecken, die wohl heute vermehrt auftreten. Der wolkenlose Himmel tat sein übriges dazu.

Der Einkehrschwung

Vorbei an den Stauden zum Steingarten und über die Kletterpflanzenpavillons gings zum „Kastaniengarten“. Der Biergarten hatte freilich geöffnet und war auch gut besucht.

In der Hoffnung, noch ein paar tolle Fotos mit weniger Besuchern im Bild zu knipsen, gingen wir nochmal zum Japangarten. Es hat sich gelohnt. Kurz darauf wurden wir von einer Mitarbeiterin freundlich gebeten, den Park nun zu verlassen, da dieser schließt.

Unser Fazit

Ruckzuck waren die letzten Stunden verflogen, aber wir haben die besondere Atmosphäre sehr genossen und freuen uns schon auf den Lichterzauber 2020.

 

Beitrag auf Facebook oder Pinterest teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.